Direkt zum Inhalt wechseln
status-quo-bild-live
Status-quo-bild

Künstler
Status Quo Songs, Alben, Informationen und Termine

Die wichtigsten Informationen zur Band Status Quo. Alles rund um ihre aktuellen Songs, Alben und Termine. Erfahren Sie jetzt mehr!

Status Quo – Biografie

Status Quo wurde zwischen 1962 und 1965 in England gegründet und zählt zu den erfolgreichsten und langlebigsten Rockbands überhaupt. Die Band hat bereits mehr als 100 Singles veröffentlicht und über 30 Studioalben produziert. Frontmann Francis Rossi ist neben Rick Parfitt und Alan Lancaster eines der Gründungsmitglieder und bis heute in der Besetzung. 

Ursprünglich startete die Band als Londoner Schülerband startete und trug den Namen „The Scorpions“ – über die Jahre hinweg wurde die Gruppe zu Status Quo. Der Bandname Status Quo entwickelte sich in den Jahren von 1967 bis 1971. Den internationalen Durchbruch schaffte die Rockband Mitte der 70er-Jahre, unterstützt durch eine Vielzahl an Tourneen und Hits wie „Caroline“, „Down Down“, „Roll Ober Lay Down“ oder „Wild Side of Life“, die weltweite Etablierung der Band im Musik-Business. 

Nach dem Tod von Rick Parfitt (2016) veröffentlichte Status Quo 2019 das erste Album mit dem Namen „Backbone“ ohne Parfitt. Gründungsmitglied Alan Lancaster verstarb im September 2021 an den Folgen einer langjährigen Erkrankung. 

Status Quo – Karriere

Status Quo meldete sich 2019 mit ihrem Album „Backbone“, dem ersten neuen Studioalbum seit acht Jahren, zurück. Quo Fans und alle Freunde richtig guter Rockmusik und energetischer Liveshows konnten sich 2022 auf die Tour von Status Quo freuen. 

Erste Erfolge als Status Quo konnte die Band in den 1960er und 70er Jahren verzeichnen. Die Single „Pictures of Matchstick Men“, geschrieben von Rossi, wurde in Großbritannien, den USA und Deutschland zum Hit. 

Ende der 1960er Jahren löste sich Status Quo von ihren vormals psychedelischen Musik-Stil und wandte sich der blues- und boogieorientierte Musik zu. So entwickelte die Band Anfang der 1970er Jahre allmählich den Bluesrock, für den Status Quo bekannt wurde. 

Mit dieser musikalischen Formel konnte Status Quo in Europa und Großbritannien Erfolge verzeichnen. In den USA blieb die Band weitestgehend erfolglos. 

Ihre vorläufige Abschiedstournee „End of the Road“ gab die Band 1984 in Europa, als es laut Gerüchten zu Unstimmigkeiten zwischen Bandmitgliedern gekommen war. 

In neuer Besetzung begann die Band Status Quo eine Art zweiter Karriere ab 1986. Das neue Album „In the Army now“ mit gleichnamiger Single wurde sehr erfolgreich. Die Single „In the Army now“ gilt als einer der erfolgreichsten Songs von Status Quo. 

Bis 2011 kam es zu weiteren Wechseln in der Besetzung von Status Quo. Anfang der 2000er-Jahre besann Status Quo sich auf ihre Wurzeln – dem Boogierock – und veröffentlichte das Album „heavy Traffic“. 

Bis heute ist Status Quo regelmäßig auf Tour und gibt jährlich zahlreiche Konzerte in Europa. Ein Höhepunkt war die Tour 2006, als Status Quo mit Deep Purple durch Australien tourte. 

2016 gab die Band bekannt, dass ihre anstehende Europatour die letzte Tour mit großen Shows mit elektrischen Gitarren sein sollte. Die Tour musste ohne Rick Parfitt stattfinden, der nach einem Herzinfarkt nicht mehr auftreten konnte und Ende 2016 verstarb. 

Parfitts Tod 2016 führte nicht zum Ende von Status Quo. 2017 traten sie, doch wieder mit E-Gitarren, beim Wacken Open Air auf. 2019 erschien „Backbone“ – das erste Album ohne Parfitt. 

Beliebte Songs von Status Quo

Whatever you Want
Down Down
Rockin’ all Over The World
In the Army Now
Caroline
Break The Rules
Roll Over Lay Down
Wild Side Of Life
What You’re Proposin’
Dear John
The Wanderer

Beliebte Alben von Status Quo

On the Level
Down The Dustpipe
Live!
Gold Bars
Blue For You
Hello!
Piledriver
Quo

Steckbrief

  • Woher kommt die Band Status Quo?

    Die britische Rockband Status Quo wurde in London gegründet.

  • Wie heißt der Frontmann von Status Quo?

    Sänger der Band Status Quo ist Frontmann Francis Rossi. Er ist britischer Komponist, Sänger und Gitarrist.

  • Wann ist Francis Rossi geboren?

    Francis Rossi ist am 29. Mai 1949 in London geboren.

Alle Veranstaltungen mit
Status Quo