Direkt zum Inhalt wechseln
saga-bild

Künstler
SAGA Songs, Alben, Informationen und Termine

Die wichtigsten Informationen zur Band SAGA. Alles rund um ihre aktuellen Songs, Alben und Termine. Erfahren Sie jetzt mehr!

SAGA – Biografie

Gegründet wurde SAGA im Jahr 1977 von Michael Sadler, Jim Crichton, Steve Negus und Peter Rochon. SAGA haben mit den bis heute weltweit 21 Studio- und 9 Live-Alben über 10 Millionen Exemplare verkauft und über 1.000 Konzerte in Nord- und Südamerika und Europa gespielt.

Seit ihrer Gründung 1977 absolvierte die kanadische Neo-Prog-Rockband Saga zahllose Welttourneen und verkaufte über acht Millionen Alben. Hits wie „Wind Him Up“, „Humble Stance“ oder „On The Loose“ sind längst Klassiker, die bis heute weltweit in den Radios laufen. Bis heute hat SAGA mehr als 8 Millionen Tonträger verkauft.

SAGA tourt im Laufe der Zeit in 20 Ländern in Nord- und Südamerika und Europa. Knapp 1000 Shows sind dokumentiert.

Die Loyalität der Fans ist SAGA bei ihren Touren und Alben-Veröffentlichungen auch aktuell (2022) noch sicher.  Die letzten neun SAGA-Alben landeten in den oberen Rängen der deutschen Charts, das letzte, „Sagacity“ (2014) auf Platz 17, der Vorgänger „20/20“ (2012) auf Platz 13. 

SAGA – Die 1980er-Jahre

Kurz vor Erscheinen ihres dritten Albums ‚Silent Knight‘ gehen SAGA erstmals auf Europatour. Eigentlich als Vorgruppe von ‚STYX‘ gebucht, sehen sich SAGA auf der Bühne einem begeisterten Publikum gegenüber, das allabendlich Zugaben fordert und die Band wie den Headliner feiert. Dieser erfolgreichen Tour folgt im Januar 1981 eine Show in Puerto Rico. 

Durch die Zusammenarbeit mit Produzent Rupert Hine in den 1980er Jahren veränderte sich der Sound der Band. Als besonderes neues Element kommt das elektrische Schlagzeug zum Tragen. 

Nach Veröffentlichung des vierten Studioalbums ‚Worlds Apart‘ wird SAGA auch in Deutschland durch die Aufzeichnung von ‚Rockpop In Concert‘ in der Dortmunder Westfalenhalle bekannt.

1982 gewinnt SAGA verschiedene Awards und erhält Goldene Schallplatten in Kanada und Deutschland. 

Am 14. Februar 1982 ist SAGA die erste kanadische Band, die hinter dem Eisernen Vorhang auftritt. Sie spielen in Budapest vor 10.000 Fans in der neuen Sportarena ‚ Sportcsarnok‘. 

Anfang 1984, nach ausgedehnten Touren, siedelt die Band auf die Bahamas über. Dort arbeiten sie in den ‚Compass Point Studios‘ am nächsten Album ‚Behaviour‘, welches ab November in den ‚Powerplay Studios‘ in der Nähe von Zürich aufgenommen wird. 

Im Sommer 1985 spielen SAGA vor 90.000 Fans bei Rock am Ring. Im November 1985 reist die Band zu Fernsehaufnahmen für ‚ Peter’s Pop Show Extra‘ in der Westfalenhalle nach Dortmund.

Das Jahr 1986 beginnt mit einer ausgedehnten Europatournee von Januar bis April. Die letzte Show am 2. April 1986 in Stockholm ist die Abschiedsshow für Steve Negus und Jim Gilmour. Im September gibt die Band den Ausstieg der beiden Musiker bekannt.

SAGA – Die 1990er Jahre

Bei SAGA stehen die Zeichen 1992 auf „Reunion‟. Bei einem klärenden Gespräch mit Jim Gilmour und Steve Negus am runden Tisch entstehen die Pläne für ein neues, gemeinsames SAGA Album. 

Wieder einmal spielt SAGA 1992 bei Rock am Ring. Noch heute erzählt die Band gerne von den Momenten, als die Menge „SAGA, SAGA, SAGA‟ skandiert, während Elton John noch auf der Bühne steht. Das 1993 veröffentlichte Album ‚The Security Of Illusion‘ klingt, als wäre nichts geschehen und scheint eine neue Dekade mit kraftvollen Rocksongs und einfühlsamen Balladen einzuläuten.

Mit 1997 bricht das Jahr des 20-jährigen Bestehens der Band an. Zum Tourstart der ’20th Anniversary Tour‘ im April erscheint das nächste Studioalbum ‚Pleasure & The Pain‘, unter anderem mit einem Cover des George Harrison Songs ‚Taxman‘. Steve Negus kann aus Termingründen das Album nicht einspielen und wird von Glen Sobel vertreten. Michael Sadler und Jim Gilmour werden gesanglich von Thomas Korge untertützt. Das Album findet allerdings kaum Gefallen bei den Fans.

Ein sehr erfreuliches Ereignis 1997 ist dagegen die Veröffentlichung des Albums ‚Phase One‘, eigentlich eine Limited Edition, die am Merchandise Stand verkauft wurde, aber nun nachgepresst und mit einem Bonustrack, einer live Version von ‚You’re Not Alone‘ angeboten wird. Die Scheibe beinhaltet einige Demo-Aufnahmen und vorher nie veröffentlichte Versionen vom 1979er-Album ‚Images At Twilight‘. Ian Crichton veröffentlicht sein zweites Solo-Album ‚Ghettos by Design‘. SAGA wechseln zu einer neuen Plattenfirma: SPV.

Die ’20th Anniversary Tour‘ wird mitgeschnitten und 1998 auf dem Doppel-Live Album ‚Detours‘ veröffentlicht. In diesem Jahr erscheint auch Michael Sadlers Solo-Album ‚Back Where You Belong‘, was ausschließlich über das Internet zu beziehen ist und er singt bei dem ‚Festival der Lilie‘ des SV Darmstadt 98.

In den Jahren 1999 bis 2001 folgen weitere ausgedehnte Europatourneen, 1999 erscheint Ian Crichton auf Any Days Nows Album ‚Millenium‘, 2000 wirkt er bei Asias ‚Aura‘ mit.

SAGA – Die 2000er-Jahre

Während der ‚House Of Cards‘ Tour 2001 erleidet Michael Sadler diverse Zusammenbrüche und fällt fast ins Koma, ein Resultat seiner Alkoholkrankheit. Im Mai 2002 begibt er sich in klinische Behandlung. 

Zum einzigen Konzert 2002 in Deutschland, im Juni 2002 auf dem Bonner Museumsplatz anlässlich des 25. Bandbestehens, begleitet ihn seine Frau und er kehrt danach wieder in die Klinik zurück. 

SAGA schreibt in der zweiten Hälfte des Jahres das nächste Studioalbum ‚Marathon‘, was Anfang 2003 veröffentlicht wird. Es ist das erste SAGA Album, das nicht als Gemeinschaftswerk entsteht, die Daten werden via Internet zu den anderen Bandmitgliedern geschickt.

Am 20. Juni 2003 erklärt Steve Negus in einem offenen Brief auf seiner Webseite seinen Ausstieg bei SAGA. Er kündigt die Show in Hamilton, Ontario am 12. Juli 2003 als seinen letzten Auftritt mit der Band an.

SAGA sucht einen neuen Schlagzeuger und finden ihn im August 2003 mit Christian Simpson (David Usher, Edwin, Micro Maureen). Er ist beteiligt am nächsten Album ‚Network‘, das wieder in althergebrachter Weise entsteht im Beisein der ganzen Band und im September 2004 erscheint. Michael Sadler veröffentlicht sein zweites Solo-Album ‚Clear‘ im September 2004.

2005 entpuppt sich als schwieriges Jahr für SAGA. Die Band trennt sich nach verschiedenen Differenzen von ihrem langjährigen Manager Michael Ellis und im September wird klar, dass Christian Simpson aufgrund einer Dystonie, die seinen linken Arm betrifft, nach der Sommertour nicht weiter Schlagzeug spielen kann. Wieder ist die Band auf der Suche nach einem Mann am Schlagzeug. Glücklicherweise dauert es nicht lange, bis SAGA einen passenden Nachfolger finden. Brian Doerner (Helix) gibt im Oktober 2005 sein Debüt bei SAGA während einer Live-Aufzeichnung im kanadischen Fernsehen, ein paar Tage später gefolgt von einem Auftritt bei der SAT1 Produktion ‚Hitgiganten‘ in Berlin. 

Kurz nachdem Brian Doerner seinen Platz hinter dem Schlagzeug bei SAGA einnimmt, beginnt die Band ein neues Album zu schreiben. Die neue Scheibe soll wieder, wie früher in Kanada entstehen. Das Album ‚Trust‘ hat viele starke SAGA Elemente und erreicht im April 2006 bei Veröffentlichung Platz 23 der Deutschen Album Charts. 

Nach einer ausgedehnten Europatour 2006 im Sommer, fällt Brian Doerner für die Dezember-Termine aufgrund einer Rückenerkrankung aus, Steve Negus springt kurzfristig ein.

Brian Doerner erleidet nach einer der Sommershows in Kanada einen Herzanfall und wird danach erneut von Steve Negus in Kanada und von Chris Sutherland (Kim Mitchell Band) auf Tour in Europa vertreten. 

Im Januar 2007 erklärt Michael Sadler, dass er die Band Ende des Jahres verlassen wird; die ’30th Anniversary Tour‘ wird damit auch zu Michael Sadlers Abschiedstour. Im Gepäck hat SAGA das neue Studioalbum ‚10.000 Days‘, eine Rückschau auf die letzten 30 Jahre der Band. Sadlers letzte Show in Deutschland ist am 5. Dezember 2007 in München, das Ereignis wird auf Doppel DVD mit dem Titel ‚Contact Live in Munich‘ im März 2009 veröffentlicht. Michael Sadler steht mit SAGA am 9. Dezember 2007 in Puerto Rico zum letzten Mal auf der Bühne.

Im Januar 2008 erscheint die erste SAGA Biografie ‚So Good, So Far SAGA The Biography‘ in Buchform, geschrieben von Edwin Ammerland.

Für die Suche nach einem neuen Sänger nutzt SAGA das Internet und bittet um Videobewerbungen. Fündig werden sie allerdings in Toronto. Den Platz am Mikrofon nimmt Rob Moratti (Final Frontier) ein. Das neue Studioalbum ‚The Human Condition‘ ist Morattis erste CD mit SAGA. Brian Doerner hat die Aufnahmen dazu mit der Band fertiggestellt, kann aber aufgrund seiner Herzerkrankung 2009 nicht auf Tour gehen und wird wieder von Chris Sutherland vertreten.

Das Jahr 2011 beginnt mit der – von allen Fans heiss ersehnten Nachricht – Michael Sadler ist zurück!

Im Februar 2012 kündigt SAGA Brian Doerners Ausstieg an und startet die „Saga Drummer Search“ auf youtube. Die Band entscheidet sich für Mike Thorne, was am 11.04.2012 bekannt gegeben wird. 

SAGAs 20. Studioalbum mit dem Titel „20/20“ wird am 06.07.2012 bei Edel Records veröffentlicht, die erste Show mit Mike Thorne an den Drums findet am 07.07.2012 im Rahmen des „Night of the Prog Festival“ auf der Loreley statt.

Quelle (gekürzt)

SAGA – heute

SAGA haben mit den bis heute weltweit 21 Studio- und 9 Live-Alben über 10 Millionen Exemplare verkauft und über 1.000 Konzerte in Nord- und Südamerika und Europa gespielt. Und das Ende ist nicht in Sicht. Das hat auch damit zu tun, dass die Band nie den Respekt vor dem Glück verloren und, dass Sadler im Gegensatz zu den meisten Sängern in seinem Alter noch wie vor 40 Jahren klingt. 

Aktuell (2022) ist die Band mit ihrer „Out Of The Shadows World Tour“ unterwegs. 

Aktuelle Besetzung: 

Gesang, Keyboard, Bass: Michael Sadler (bis 2007, seit 2011)
Gitarre: Ian Crichton
Schlagzeug: Mike Thorne (seit 2012)
Bass: Dusty Chesterfield (seit 2018)
Keyboard, Gesang, Klarinette: Jim Gilmour (1980–1986, seit 1992)

Beliebte Songs von SAGA 

Humble Stance
Ice Nice
Gotta Love It
The Call
It’s Your Life
Rise and Shine
Never Alone
Money Talks
Home
Take a Chance
Remember When

Beliebte Alben von SAGA

SAGA
Worlds Apart
Heads or Tales
Silent Knight
Wildest Dreams
Behavior
In Transit
Marathon
Trus
Phase One
How Do I Look

Steckbrief

  • Woher kommt die Band Saga?

    Die Band Saga wurde 1977 in Toronto (Kanada) gegründet.

  • Wie heißt der Sänger von Saga?

    Michael Sadler ist Sänger, Bassist und Mitbegründer der Band Saga.

  • Wo lebt Michael Sadler?

    Michael Sadler lebt in der Nähe von Toronto, Kanada.

Alle Veranstaltungen mit
SAGA