Direkt zum Inhalt wechseln
Mötley Crüe
Mötley Crüe

Künstler
Mötley Crüe & Def Leppard Songs, Alben, Informationen und Termine

Mötley Crüe & Def Leppard – Biografie

Mötley Crüe – Biografie

Die vierköpfige Band Mötley Crüe aus Los Angeles mit Vince Neil (Gesang), Nikki Sixx (Bass), Tommy Lee (Schlagzeug) und Mick Mars (Gitarren) beherrscht das Rock-Universum seit 41 Jahren. Sie hat weltweit bereits mehr als 100 Millionen Alben verkauft, verzeichnet sieben US-Platin- sowie Mehrfach-Platin-Alben, hat 22 Top-40-Mainstream-Rock-Hits und sechs Top-20-Pop-Singles herausgebracht, drei Grammy-Award-Nominierungen erhalten, Platz 5 der Buch-Bestsellerliste der New York Times erreicht, einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen und durch einen Topfilm auf Netflix auch die Herzen jüngerer Zuschauer im Sturm erobert.

Mötley Crües Musik wurde bisher über 5 Milliarden Mal auf digitalen Plattformen gestreamt und hat in den sozialen Netzwerken mehr als 8 Millionen Follower. Die Band ist für ihre legendären Live-Performances bekannt und hat Millionen von Fans schon auf unzähligen (ausverkauften) Tourneen in allen Teilen der Welt begeistert – mit spektakulären Highlights wie Tommy Lees Trommelwirbel und Nikki Sixx’ funkensprühenden Bass-Riffs. 2012 begannen sie die Las Vegas Rock Residency mit einer Reihe von durchweg ausverkauften Shows. Mötley Crües Top-Songs wie „Kickstart My Heart“ und „Home Sweet Home“ werden heute oft von großen Marken wie NASCAR, Dodge, Coldwell Banker, Carl’s Jr. oder KIA verwendet und sind in Top-Fernsehshows wie Stranger Things und Cobra Kai zu hören.

Die Biografie der Band „The Dirt: Confessions of the World’s Most Notorious Rock Band“ kam 2001 auf die Buch-Bestsellerliste der New York Times und wurde bereits mehr als 1 Million Mal verkauft. Seitdem haben Bandmitglieder noch vier weitere Bücher geschrieben, die ebenfalls zu Bestsellern der New-York-Times-Liste wurden. 2019 brachte Netflix das Biopic „The Dirt“ heraus; es basiert auf einem Bestseller, dessen verfilmte Version weltweit ein Hit wurde und von 94% der Zuschauer auf Rotten Tomatoes eine positive Bewertung erhielt. Dadurch zogen Mötley Crüe auch eine junge Generation von Fans in ihren Bann, die erst durch den Film auf sie aufmerksam wurden. So konnte die Band ihren Legendenstatus, ihre gesellschaftliche Relevanz und die Zeitlosigkeit ihres Songwritings weiter ausbauen.

Zudem können Mötley-Crüe-Fans seit Kurzem den Film „The Retaliators“ sehen, der jüngst auf VOD-Plattformen erschienen ist. Nikki Sixx hat den aufwühlenden Titelsong „21 Bullets“ mitverfasst, und Tommy Lee hat in diesem rocklastigen Thrillerfilm einen kurzen Cameo-Auftritt.

Auch 41 Jahre nach ihrer Gründung zieht die Band unfassbar viele Menschen in ihren Bann. Im Sommer 2022 traten Mötley Crüe als Co-Headliner bei der fast ausverkauften Nordamerika-Stadiontour mit Def Leppard auf, die 2023 auf Welttournee gehen wird.

Def Leppard – Biografie

Mit ihren weltweit mehr als 110 Millionen verkauften Alben und zwei prestigeträchtigen Diamond Awards in den USA gehören die Musiker der Band Def Leppard – Joe Elliott (Gesang), Phil Collen (Gitarre), Rick Savage (Bass), Vivian Campbell (Gitarre) und Rick Allen (Schlagzeug) –, die 2019 in die Rock & Roll Hall of Fame® aufgenommen wurden, nach wie vor zu den wichtigsten Größen der Rockmusik. In ihrer musikalischen Laufbahn haben Def Leppard eine ganze Reihe von bahnbrechenden Alben herausgebracht, die jetzt schon Klassiker sind und für Generationen von Musikliebhabern sowie Künstlern Maßstäbe setzen. Die spektakulären Live-Shows der Band sowie ihre unzähligen Hits sind heute untrennbar mit ihrem Namen verbunden und wohl auch der Grund dafür, dass Def Leppard von vielen als größte Live-Rockband der Welt betrachtet wird. Def Leppards musikalisches Œuvre umfasst zahlreiche Hit-Singles und geradezu revolutionäre Mehrfach-Platin-Alben – darunter zwei der meistverkauften Alben aller Zeit, „Pyromania“ und „Hysteria“, auf denen legendäre Tracks wie die klassischen Leppard-Hits „Rock of Ages“, „Pour Some Sugar on Me“ und „Foolin’“ zu finden sind. Im Januar 2018 brachten Def Leppard zum ersten Mal ihren ganzen Katalog an Aufnahmen weltweit über Streaming- und Download-Plattformen heraus. Wie in der Zeit der ersten Veröffentlichung ihrer Platten dominieren Def Leppard auch heute wieder die Weltcharts mit ihren Alben, die es unter die iTunes-Top-10 in mehr als 30 Ländern geschafft haben. „Hysteria“ erreichte sogar Platz 3 in den USA und Rang 5 in Großbritannien (und das 36 Jahre nachdem das Album auf Platz 1 der Billboard-Charts stand). Außerdem katapultierte sich Def Leppard auf die Plätze 1, 2 und 3 der Katalogalben-Charts der USA. Die Songs der Band wurden seit 2018 stolze 5,5 Milliarden Mal gestreamt und haben inzwischen auch jüngere Leute in ihren Bann gezogen, die heute 58% ihrer Fangemeinde ausmachen. Zudem hat die Band imponierende 15 Millionen Follower auf ihren Social-Media-Plattformen. Im Mai 2022 brachten Def Leppard ihr zwölftes Studioalbum „Diamond Star Halos“ heraus, das auf Platz 1 der Musik-Charts von Apple und Amazon einstieg. Gleich nach seiner Veröffentlichung landete es in den Top 10 von Nordamerikas „Billboard 200“, der Liste der 200 meistverkauften Alben, und wurde damit zum achten Top-10-Album seit der Gründung der Band. Weiterhin schaffte es die Platte sofort an die Spitze von Billboards Hard-Rock-Charts. „Diamond Star Halos“ landete unzählige Male in den Top-10 der globalen Charts und nach Veröffentlichung sofort in den Top 5 Großbritanniens. Mit ihrer legendären Stadion- und Arenatournee in Nordamerika als Co-Headliner im Jahr 2018 verkauften Def Leppard mehr als 1.000.000 Tickets. Diese Tournee spielte mehr als 100.000.000 US-Dollar brutto ein – in der Touring-Welt von heute eine wahrhaft gigantische Summe! 2022 konnten Def Leppard und Mötley Crüe diesen Erfolg mit ihrer ausverkauften Stadiontournee in Nordamerika sogar noch toppen, bei der knapp 1,4 Millionen Tickets verkauft und unglaubliche 173.500.000 US-Dollar brutto erzielt wurden. Aber noch wichtiger ist, dass die Band seit ihrer Gründung mit ihren begeisternden Bühnenshows Grenzen verschiebt.

Beliebte Songs von Mötley Crüe

Kickstart My Heart

Home Sweet Home

Wild Side

Looks That Kill

Don’t Go Away Mad (Just Go Away)

Beliebte Songs von Def Leppard

Photograph

Pour Some Sugar on Me

Animal

Rock of Ages

Bringin‘ on the Heartbreak

Steckbrief

  • Woher kommt der Name Def Leppard?

    Sänger Joe Elliott brachte mit seinem Einstieg in die Band den Namen mit: „Def Leppard“ (von „Deaf Leopard“)

  • Wie viele Alben hat Def Leppard verkauft?

    Den Quellenangaben zufolge haben sie in ihrer Karriere mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft.

Alle Veranstaltungen mit
Mötley Crüe & Def Leppard