Direkt zum Inhalt wechseln
Header-Bild-Dieter-Bohlen
Künstlerbild-Dieter-Bohlen

Künstler
Dieter Bohlen Songs, Alben, Informationen und Termine

Die wichtigsten Informationen zu Dieter Bohlen. Alles rund um seine aktuellen Songs, Alben und Termine. Erfahren Sie jetzt mehr!

Dieter Bohlen – Biografie

Dieter Günther Bohlen wurde am 07. Februar 1954 in Berne geboren. In der Obhut seiner Eltern und seiner Großmutter wuchs er zunächst auf einem Bauernhof in Ostfriesland und später dann in Oldenburg auf. Nach dem Abitur zog Dieter Bohlen dann nach Rosdorf, wo er an der Georg August Universität Göttingen BWL studierte. Dieses Studium schloss er im Jahr 1978 erfolgreich ab.

Anfänge der Musik-Karriere

Während er studierte, komponierte der Pop-Titan bereits Musik. Ab Ende der 1970er Jahre schrieb Dieter Bohlen zahlreiche Songs für Schlagersänger. Zusammen mit Holger Garbode schrieb er so auch als Duo Monza die Single Hallo Taxi Nummer 10.

Unter dem Pseudonym Steve Benson veröffentlichte der Künstler im Jahr 1980 seine erste Single „Don’t Throw My Love Away“. Nur ein Jahr später beendete er dieses Projekt wieder, da es keiner seiner Songs in die Top100 schaffte und trat der Formation Sunday bei. Mit Sunday trat der Musiker schließlich Anfang 1982 in der ZDF-Hitparade auf. Im Jahr 1983 nahm Bohlen mit dem von ihm komponierten Song „Mit 17“ an der Vorentscheidung vom Grand Prix Eurovision de la Chanson teil. Dieser Song wurde von Bernd Clüver performt und belegte schließlich den dritten Platz.

Modern Talking

Als Dieter Bohlen und Thomas Anders im Jahr 1982 erstmals musikalisch zusammenfanden, veröffentlichten sie gleich sechs deutsch-sprachige Songs, die allerdings keinen großen Erfolg mit sich brachten. Ab Herbst 1984 produzierte Dieter Bohlen dann das Bohlen/Anders-Duo Modern Talking.

Mit den Liedern „You’re My Heart, You’re My Soul“, „You Can Win If You Want“, „Cheri, Cheri Lady“, „Brother Louie“ und „Atlantis Is Calling“ belegte Modern Talking fünf Mal Platz eins der deutschen Single-Charts und war auch über die deutschen Grenzen hinaus sehr erfolgreich.

Drei Jahre nach der Gründung ging das Duo im Streit auseinander. Sie fanden zwar im Jahr 1998 wieder zusammen, trennten sich aber im Jahr 2003 erneut.

Erfolge als Produzent

1986 schrieb Dieter Bohlen die Filmmusik für mehrere Tatort-Episoden und komponierte ein Jahr später die Titelmelodie zur ARD-Sportschau.

Im März 2006 veröffentlichte der Musiker und Produzent ein neues Album, auf dem unter anderem auch die letzte nicht veröffentlichte Modern-Talking-Single „Shooting Star“ war.

Im Jahr 2010 produzierte Dieter Bohlen das Album „Schwerelos“ für die Sängerin Andrea Berg. Dieses Album belegte Platz eins der deutschen Albumcharts und wurde mit Dreifach-Platin ausgezeichnet. Im Jahr darauf produzierte er das zweite Album für Andrea Berg, welches den gleichen Erfolg erzielte.

Dieter Bohlen versuchte stets sich davor zu schützen eine bestimmten Musikstilrichtung zugeordnet zu werden. Daher verwendete er als Produzent meist wechselnde Pseudonyme wie Art of Music, Dee Bass, Fabricio Bastino, Jennifer Blake, Joseph Cooley, Marcel Mardello, Steve Benson, Ryan Simmons, Barry Mason, Michael von Drouffelaar, Atisha oder David Bernhardt.

Comeback als Sänger

Im Juli 2019 brachte Bohlen unter dem Titel „Dieter Feat. Bohlen – Das Mega Album!“ sein erstes Album als Sänger unter seinem Namen heraus. Mit diesem Album landete er in Deutschland auf Platz vier, in Österreich auf Platz sieben und in der Schweiz auf Platz neun der Albumcharts. Nach 16-jähriger Bühnenpause trat er dann schließlich im September 2019 in der Zitadelle Spandau auf und sang dort erstmals die Lieder des Albums.

Im Frühjahr 2023 ist der Pop-Titan voraussichtlich das letzte mal auf großer Live-Tour in zwölf Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Casting-Shows

Im Jahr 2002 wurde Dieter Bohlen Juror in der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. 19 Jahre später gab er seinen Austritt aus der Jury nach der 18. Staffel bekannt. Im Jahr 2023 soll Dieter Bohlen allerdings für die 20. Staffel zu DSDS zurückkehren, bevor die Show eingestellt werden soll.

Im Jahr 2007 saß Dieter Bohlen ebenfalls in der Jury der RTL-Castingshow „Das Supertalent“. Dort war er fester Bestandteil, bis er auch hier im März 2021 seinen Austritt bekannt gab.

Beliebte Songs von Dieter Bohlen

Heiße Nacht in der City
Don’t Throw My Love Away
Rainbow To Paradise
You Can Get It
It’s All Over
Unbelievable
Brother Louie
You’re My Heart, You’re My Soul

Beliebte Alben von Dieter Bohlen

Dreamcatcher
Dieter Feat. Bohlen – Das Mega Album!

Steckbrief

  • Wie alt ist Dieter Bohlen?

    Aktuell ist Dieter Bohlen 68 Jahre alt.
    (geboren am 07. Februar 1954)

  • Was hat Dieter Bohlen gelernt?

    Dieter Bohlen hat an der Georg-August-Universität in Göttingen Betriebswirtschaftslehre studiert und als Diplom-Kaufmann abgeschlossen.

  • Wo wohnt Dieter Bohlen in Deutschland?

    Dieter Bohlen wohnt in einem kleinen Dörfchen südlich von Hamburg namens Tötensen.

  • Wie viele Kinder hat Dieter Bohlen?

    Dieter Bohlen hat insgesamt sechs Kinder.

Alle Veranstaltungen mit
Dieter Bohlen